Mehr oder weniger Aufmerksamkeit für Afrika?

Darüber sprach ich neuerdings mit einem Freund in einer netten Bar bei einem Glas Bier. Ich meinte zu ihm, dass ich schon früher einmal geschrieben habe, dass Afrika mehr Aufmerksamkeit brauche, ohne aber genau darzustellen, in welcher Weise.
Er wirkte beinahe alarmiert: „Aufmerksamkeit, dann will der Westen also seine Produkte absetzen, will er probieren Afrika zu entwickeln, ja Afrika nach seiner Nase tanzen lassen. Das dürfe nicht passieren! Nicht noch einmal. Der Kolonialismus hat geschadet, die Entwicklungshilfe hat Fehltritte hinter sich. Und aufgerüstet wurde Afrika auch. Besonders Frankreich sei am Waffenverkauf besonders interessiert. Afrika brauche also weniger Aufmerksamkeit! Wir Westler sollten unsere Finger aus dem Spiel in Afrika lassen.“
Das waren Dinge, die mir zuvor schon zu Ohren gekommen waren. Natürlich muss Afrika seinen eigenen Weg finden und hoffentlich finden die Menschenrechte in Zukunft mehr Zugang in manch schwierige Region, dachte ich mir – und sagte: dann muss eben der Finger genau auf die Fehler in der Vergangenheit gelegt werden und auf die dubiosen Vorgänge, die nun immernoch geschehen, und auf falsche Haltungen, die gegenüber Afrika noch immer existieren.
Und ob wir nun in der Summe nun für mehr oder für weniger Aufmerksamkeit für Afrika plädieren, offensichtlich holt Afrika sich die Aufmerksamkeit so oder so, denn Afrika platzt wortwörtlich aus den Nähten. Die Flüchtlinge kommen zu Tausenden, und man weiss nicht einmal, woher. Aktuell überschwemmen sie die Exklaven Ceuta und Melilla in Spanien und das füllt die Schlagzeilen.
Nun, nur ein paar Tage später, würde ich dem Freund sagen: „Afrika wird mehr Aufmerksamkeit bekommen und bekommt sie schon jetzt.“

1 Kommentar

An Diskussionen teilnehmen.

Laokoon
14. Oktober 2005 um 18:43

*offensichtlich holt Afrika sich die Aufmerksamkeit so oder so, denn Afrika platzt wortwörtlich aus den Nähten.*
Leider….auch durch die vielen Bürgerkriege und zwischenstaatlichen Konflikte….aber für die interessiert sich die *zivilisierte* Welt ja kaum….Zwei- bis drei Mal kommt in den Nachrichten eine Meldung über den Sudan, ein paar mal ein Bürgerkrieg im Kurzüberblick, und das wars…traurig..

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.