Hartz 4 – Rechtmäßigkeit von Hausbesuchen

Ebenfalls interessant

5 Kommentare

  1. agentP sagt:

    Hervorragend. Komm und hol dir dein Fleissbildchen ab.

  2. samhain sagt:

    siehe auch hier:

    Hartz IV: Keine Hausbesuche vom Amt

    64-Jährige wehrt sich vor Gericht / Grundgesetz garantiert Unverletzlichkeit
    der Wohnung

    Eine Wiesbadenerin, die seit Herbst vergangenen Jahres auf Hartz IV
    angewiesen ist, hatte Erfolg mit ihrer Klage gegen „Hausbesuche“ des Amtes
    für soziale Arbeit. Diese muss sie nicht hinnehmen. Das Urteil des
    Landessozialgerichtes hat grundsätzliche Bedeutung.

    http://www.main-rheiner.de/region/objekt.php3?artikel_id=2279312

  3. Die Printmedien melden es, Radio und Fernsehen posaunen es heraus: "Trari Trara – der Aufschwung ist da!" Das mag ja alles sein, allerdings profitieren wohl nur die Großunternehmen mit Ihren Aktionären davon, beim kleinen Mann ist vom Aufschwu

  4. dieterNo Gravatar sagt:

    – harz4 fortzahlungsantrag rechtzeitig zum 1.10.2007 gestellt
    – keine zahlung ab 1.10 erhalten
    – keine schriftliche ablehnung erhalten
    – 5.10 persöhnliche vorsprache – geld gibt es nur wenn hausbesuch erfolgt ist wegen indiz auf EÄG
    – werte ARGE vereinbaren sie bitte einen termin zu einer hausbesichtigung
    – keine reaktion vom jobcenter
    – bei dem sozialgericht am 22.10 eine EA gestellt
    – danach zum amtsgerich und beratungsschein geholt
    – anwältin mit vertretung beauftragt
    – am 22.10 kam der prüfer ohne beweise also kein einlass gewährt
    – am 7.11 schrieb die ARGE keine zahlung weil der prüfer nicht prüfen durfte
    – am 7.11 ablehnung meiner EA ich hätte meine hilfebedürftigkeit nicht ausreichend glaubhaft gemacht
    – info meiner anwältin: lassen sie die prüfer in ihr zimmer – habe ich abgelehnt
    – folge niederlegung das mandates
    – kein weiterer beratungsschein in gleicher sache möglich
    – nun bin ich ohne grundsicherung und ohne rechtsbeistand

  5. Siggi C.No Gravatar sagt:

    Hallo,
    du solltest beim Sozialgericht Klage erhegen und Prozesskostenhilfe beim Gericht beantragen unter Beiordnung eines Rechtsanwaltes.
    MfG Siggi C.

Kommentar verfassen