Der Bunker auf dem Selterhof bei Treuenbrietzen und sein Zwillingsbruder

Ebenfalls interessant

8 Kommentare

  1. PeterNo Gravatar sagt:

    Hier gibt es noch ein Luftbild mit der vollen Bebauung:

    http://img25.imageshack.us/my.php?image=selterhof.jpg

    Ich gucke mal ob ich noch was habe.

    Viele Grüße

    Peter

  2. RenéNo Gravatar sagt:

    Danke für die Bilder und den Beitrag. Das erinnert mich sehr an meine Kindheit. Ursprünglich komme ich aus Malchow in Mecklenburg; dort gab es während des Zweiten Weltkriegs im Stadtwald ein riesieges unterirdisches Munitionswerk. Und gleichwohl die Sowjets nach Kriegsende die Bunker sprengten, überlebten zahlreiche unterirdirdische Räume bzw. Raumgruppen. Für uns Kinder gab es dort trotz Verbots reichliche Plätze für Abenteuer. Es gibt also noch mehr Bunkerbekloppte.

    Dass es in Treuenbrietzen einen Bunker gibt, wusste ich bisher nicht. Aber dafür gibt’s ja den Provinzblogger.

  3. KaiNo Gravatar sagt:

    Hallo René,

    ja in Malchow war eine MUNA, in der nähe von Treuenbrietzen genauergesagt in Altes Lager übrigens auch. Wenn Du Interesse an Fotos der Muna Malchow hast, dann schau mal im Board meines Kumpels Martin vorbei:

    http://forum.hidden-places.de/showthread.php?t=678&highlight=malchow

    Da sind noch mehr Bunkerbekloppte zu finden. Als Kind haben mich diese Überreste der Vergangeheit auch immer fasziniert. Habe ich als Kind in Westfalen noch von den großen Bunkern und Geisterbahnhöfen in berlin geträumt, so konnte ich sie als Jugendlicher dann besuchen.

    Einen schönen Abend wünscht

    Kai

  4. DavidNo Gravatar sagt:

    Da hier sicherlich eh nicht auf meine Frage die entsprechende Antwort gegeben wird, stell ich diese aber trotzdem weil mir die Frage auf der Zunge liegt… Man geht doch bestimmt nicht einfach „mal so“ in den Wald und findet so einfach nen Bunker…

  5. UlfNo Gravatar sagt:

    @david: Klar findet man nicht einfach so einen Bunker allerdings wenn Du dich mit der Geschichte des Ortes und auch mit Leuten aus Heimatvereinen unterhälst dann kann sicherlich jeder im Wald einen Bunker entdecken 🙂 bzw. im Netz findet man bestimmt auch so einiges über Bunker.

  6. DavidNo Gravatar sagt:

    @ Ulf: Klar findet man im Netz was über Bunkeranlagen, aber keine genauen Standortangaben. Ob Heimatvereine den Standort über solche Anlagen einem mitteilen, mag ich sehr zu bezweifeln.

  7. ManfredNo Gravatar sagt:

    Kai, wieviel Bilder brauchst Du?

Kommentar verfassen