Test: Kärcher Dampfreiniger SC 1502

Ebenfalls interessant

6 Kommentare

  1. FittenNo Gravatar sagt:

    Hi!
    Habe schon längere Zeit einen Dampfreiniger auch von Kärcher… setzte den überall für ein, am und im Auto, Bezüge von Sofas oder Stühlen etc. Man kann einen Dampfreiniger wirklich überall für verwenden, ohne irgendwelche Chemikalien.

    Und Fensterputzen geht damit auch sehr gut, wirste aber wohl schon gemerkt haben 😉

  2. AgonNo Gravatar sagt:

    aber wie kommt das wasser rein?

  3. FittenNo Gravatar sagt:

    Deckel aufschrauben, Wasser rein, Deckel zu… und schon kann das Wasser nicht mehr raus.
    So ein Deckel (Schraubventil) hat schon seine Voteile…

  4. FittenNo Gravatar sagt:

    Ach ja.. vergessen…

    Hinweis: Es handelt sich um einen Dampfreiniger und nicht um einen Hochdruckreiniger…

    Einen Hochdruckreiniger schließt man an eine Wasserversorgung an.

  5. MirkoNo Gravatar sagt:

    Danke für diesen sehr hilfreichen Test. Unter dem einen Bild steht „Das war alles im Karton…“, aber auf Amazon steht noch, dass da eine „Handdüse (150 mm), Punktstrahldüse mit Rundbürste, Verlängerung und Powerdüse“ und eine „Fensterdüse (250 mm) “ dazugehören, die ich auf dem Foto nicht erkenne. Sind die dabei? Ist die „Hochdruckdüse“ die gleiche wie die Powerdüse und die „Dampf-Turbo-Düse“( http://www.amazon.de/gp/product/B000BFNCH2/ )? Ich bin verwirrt.

  6. rioxsworldNo Gravatar sagt:

    Habe mir kürzlich auf http://amr-hamm.de auch keinen Kärcher Dampfreiniger bestellt und kann das Fazit nicht ganz teilen. Vermutlich ist es Ansichtssache, aber ich empfinde es als zeitraubender und umständlicher als würde ich es direkt von Hand reinigen. Das mit der Sauberkeit stimmt allerdings, die Resultate sind schöner.

Kommentar verfassen