Sach mal, Du machst doch was mit Internet…

Ich liebe solche Sätze. Ähnlich beliebt sind auch:

  • Du machst doch was mit Computern, oder?
  • Du ich brauch mal schnell eine Webseite.
  • Sag mal, Du arbeitest doch bei der Telekom – hab da ein Problem mit meiner Telefonrechnung.

Prinzipiell bin ich ja gerne hilfsbereit, was kleinere Dinge betrifft. Aber Aufgaben die mich mehrere Stunden lang beschäftigen gehen nun eindeutig über das normale Maß an Hilfsbereitschaft hinaus. Zumal man mit dem Zusammenstellen eines neuen Computers oder gar dem Basteln einer Homepage anscheinend gleich das lebenslange gratis Supportpack mit verschenkt hat.

Nein, bin nicht gefrustet – will das nur mal für mich festhalten, damit ich in Zukunft auch mal Nein sagen lerne.

Heute morgen habe ich allerdings mal wieder Ja gesagt. Denn mich sprach die Kindergärtnerin von meinem kleinen Sohnemann an, ob ich nicht auch Internet habe. Denn dort könnte man jeden Tag für die KITA Spielkiste in Treuenbrietzen einmal klicken, damit sie einen Sportparcour von der Firma Müller gesponsort kriegen.

Laut Zettel von Müller Milch angeblich, um die Themen Bewegung und gesunde Ernährung in die KITA zu bringen. Warum das dann gerade Alois Müller mit seiner Zuckermilch macht ist mir ein Rätsel – evtl. schlechtes Gewissen?

Lange Rede wenig Sinn – bitte stimmt für den Kindergarten ab:

Abstimmen für die Trimmy Aktion Kindergarten Spielkiste

Danke Leute!

4 Kommentare

An Diskussionen teilnehmen.

PAX
26. März 2010 um 12:23

-abgestimmt-

aber ich kenn dein Problem, besonders nervig, da einige auch denken man hätte servicezeiten von 0 bis 0 Uhr und ne reaktionszeit von 5 min.
Man hilft ja gerne, gerade im Freundeskreis, aber spätestens, wenn man einen halben Samstag opfert, 1,5 Stunden fahrtweg One Way hat und nachdem man die Aufgabe oder das Problem gelöst hat, sowie tausend andere Probleme spontan mitlöst (der Satz: „wo du schonmal hier bist…“ ist sehr beliebt) und gerade noch so ein kleines Danke hört, überlegt man sich doch, das nächste mal vielleicht nein zu sagen. Ich will nicht sagen, dass ich definitiv Geld oder etwas haben möchte, aber ich finds scheiße, wenn das als Selbstverständlichkeit aufgenommen wird.
Bestes positives Beispiel:
bekannten beim pc geholfen und dazu zum Brunch eingeladen worden … Das war super!

So, genug gequasselt!

Kobi
27. März 2010 um 08:11

Seh das ähnlich wie PAX, wobei irgendwann angefangen habe Kohle zu nehmen. Okay, Familie zahlt weiter nix, alle anderen aber schon! Und siehe da, weniger privat zu tun und wenn doch mal, dann lohnt es sich sogar und die Leute zahlen dann auch gerne…

[Iro]
28. März 2010 um 11:22

ebenfalls abgestimmt

Die Aktion finde ich in gut, denn Kinder unterstützt man als Vater immer gerne. Den Rest kene ich aus eigener Erfahrung ebenfalls. Kannste mal schnell meinen PC platt machen? Ich habe auch keine Treiber mehr dafür… .

Roman
28. März 2010 um 20:40

Cooler Beitrag zu der Trimmy-Aktion von Müller.
Online-Foren und seiten wie Facebook, Twitter, Yapi, Stayfriends usw. machen sich gut um Werbung dafür zu machen.
Habe es selbst über Stayfriends verteilt und knapp 20 Täglich-Voter rangeholt.
Die Aktion ist für die Kita Spielkiste die Möglichkeit ohne Zuschuß der „Millionen“-Stadt Treuenbrietzen Geräte für die Kinder zu erhalten.
Unterschriftslisten in der Firma bei den Kollegen durchreichen bringt auch Stimmen.
Bei fragen dazu einfach fragen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.