Ihr STRATO Webhosting-Paket wurde aktiviert

Ebenfalls interessant

3 Kommentare

  1. @supporter24No Gravatar sagt:

    Jupp, hier ich. Hab auch nen reseller-Zugang, hab mir allerdings den Anruf gespart und lieber den Service-Chat genutzt. Kostet nix – selbe Auskunft 😉

    war auch verwundert und hab fix mal geschaut, weil mir die auftrags/kundennummer bekannt vorkam… Kurz im kundenbereich geschaut – Tatsache ein Doppel für nen lange bestehenden Auftrag! 😛

  2. ManuelaNo Gravatar sagt:

    Ich hatte das letztens mal anders herrum, habe ein Webpaket bestellt und ist nichts passiert…
    Da habe ich mir die „Bestätigungsmail“ noch mal genauer angeschaut und im „Kleingedruckten“ gesehen, dass erst nach Eingang des unterschriebenen Faxes dieser Bestätigungsmail das Paket freigeschaltet wird.
    Nachdem ich wild nach einem Faxgerät ausschau gehalten habe, dass ich nicht besitze, habe ich mir gedanken über Internet, Kundenservice und Offline Bestätigungen gemacht und mir einen neuen Provider gesucht 😉

  3. KellnerNo Gravatar sagt:

    Hallo, ich habe bei Strato am 3.06.13 um 11,45h angefragt wie ich in eine Webseite meine mehrsprachigen Dokumente einfügen kann. Um 13,05h kam die Antwort auf meine Frage.
    Jeder Strato Mitarbeiter muss erkennen das ich eine Webseite erstellen will und keine Daten auf einen Driver hochladen will, meine Daten lagere ich niemals außer Haus. Für meine Daten habe ich insgesamt 4000 GB externe Speicher.
    Um 13,53 kam dann die Bestellung über einen kostenlosen HiDrive 250. Dieser ist gar nicht auf der Strato Seite. Ich kann mich nicht erinnern ihn bestellt zu haben.
    Um 14,57h kam eine Vertragsübersicht. Um 15,05h kam ein E-Mail über einen Paketwechsel, ich habe nichts bestellt und benutzt.
    Um 15,07 update auf Drive Pro 1000, habe ich nicht bestellt.
    Am 4.06.13 um 9,10h (das sind 2 Tage) habe ich per Rückantwort an service@strato.de den gesamten Auftrag storniert (bedeutet Gekündigt, Wiederrufen).
    Am 4.06.13 um 10,11h bestätigte Strato Service die Kündigung zum 3.06.2015. Das bedeutet Sie haben die Rückantwort an service@strato.de gelesen und geantwortet.
    Am 5.06.13 um18,01h kam die Rechnung Driver 1000 über Euro 39,90. Sie haben den Betrag abgebucht und ich habe ihn durch die Bank zurückgeholt.
    Ich habe insgesamt 8x per E-Mail Service@strato.de und info@strato.de und am 9.07.13 auch per Fax gekündigt, nach dem ich beim suchen im Internet (Strato Probleme) mit bekommen habe das es eine Seite Strato Kündigung gibt.
    Strato hat mich wiederholt per E-Mail zur Vergabe meines Passworts und zum Einloggen in den Kundenbereich aufgefordert, ich habe das aber nicht gemacht.
    Ein Vertrag oder Vertragsänderung kann nur im Kundenbereich erfolgen, da ich mich aber nicht eingeloggt habe kann er nicht entstehen.
    Laut Vertrag gibt es 30 Tage Kündigungszeit und nach AGB 14 Tage Wiederruf.
    Da ich den gesamten Auftrag am 4.06. um 9,10h (nach 2 Tagen) gekündigt habe und dieses am 4.06. um 10,11h von Strato bestätigt wurde habe ich Fristgerecht gehandelt.
    Am 18.07.2013 bekam ich eine Mahnung (Mahngebühr Euro 10.-). Am 27.07.2013 kam ein Schreiben vom Inkasso Justitia (Schimmelpfeng).
    Am 01.08.2013 hat mein Anwalt die Fa. Strato angeschrieben aber bis Heute keine Antwort bekommen.
    Am 08.08.2013 bekam ich erneut eine Mahnung.
    Ich habe mich bis jetzt nicht mehr geäußert. Hier handelt es sich anscheinend um Betrug.
    Wie soll ich mich verhalten? Und wer hat ähnliches erlebt. Bitte per E-Mail mitteilen.

Kommentar verfassen