6 Wochen Offline – Dank 1und1

Ebenfalls interessant

9 Kommentare

  1. houseNo Gravatar sagt:

    Leider hat man mit den DSL-Anbietern immer wieder Probleme. Und immer wieder die verdammt schlechten Hotlines, die es einfach nicht hinbekommen.

  2. KaiNo Gravatar sagt:

    Zwischenstand: Heute ist der 12. November und es hat sich noch keiner aus dem Team von Herrn D’Avis gemeldet. Lediglich gestern hatte ich einen Anruf auf der Mailbox, dass ich die Hotline anrufen sollte.

    Das Tat ich und dort wurde mir mitgeteilt, dass man sich um meine Schaltung bemüht.

    Es läuft also weiterhin alles schief was dort schieflaufen kann.

  3. sorellaNo Gravatar sagt:

    auch ich habe mit dem Callcenter von 1&1 ähnliche Erfahrungen gemacht: Extrem unfreundliche Behandlung (rotzig wäre das richtige Wort), vollkommen inkompetente Beratung.
    Als langjährige Kundin von 1&1 (hosten meine Homepage) hatte ich einen Surfstick bestellt. Die Installation des Vodafone-Sticks auf meinem Mac klappte aber nicht entsprechend der Anleitung von 1&1 (nicht existente Links etc.).
    Mehrfache Anfragen in Wort und Schrift führten innerhalb der gesetzlichen Rückgabefrist nicht zu einer Lösung, weil anscheinend niemand in der Lage war, mir den Link zu dem entsprechenden Vodafone-Treiber zu nennen.
    Hab dann am letzten Tag der Rückgabefrist das Ding zurückgeschickt und stattdessen den Stick von O2 gekauft, der sich problemlos selbstinstalliert.
    Den Umzug meiner Homepage nach Strato bereite ich gerade vor.

    Ich wünsche dir die nötigen Nerven, deine Kündigung durchzusetzen.

  4. mike0100No Gravatar sagt:

    Ich mache eine sehr aehnliche Erfahrung im Moment aber nicht mit 1&1 sondern mit der Telekom. Seit Wochen versuche ich wieder Internet zu bekommen und letzte Woche war ich schon froh ueberhaupt wieder ins Internet zu kommen mit einer Schnellkennung. Was ich nicht wusste ist das die Telekom dafuer 2.9ct pro Minute kassiert. Taja das habe ich eine Woche spaeter von der Hotline erfahren und meinen neuen Anschluss habe ich noch nicht. Jetzt bin ich wieder ohne Internet. Bestellt habe ich das ganze am 27.01. und der Schaltungstermin waere der 05.03. gewessen, aber bis heute (15.03.) ist leider noch nichts passiert. Aber ich glaube inzwischen kenne ich das komplette Service Team der Telekom vom Telefon her.
    Zu wem soll man nur wechseln? Die grossen habe scheinbar alle ihre Problem und die Hotlines sind absolut unfaehig. Schade.

  5. KaiNo Gravatar sagt:

    Hallo Mike,

    ich hoffe das sich Dein Problem auch bald klärt – ich empfand diese Wartezeit und auch die ständigen Falschaussagen als sehr belastend.

    Letztendlich habe ich meinem Vertrag widersprochen. Danach wurde das BID Inkasso auf mich gehetzt, wo ich allerdings als Sieger herausging:
    http://www.provinzblogger.de/2011/02/25/das-war-wohl-nichts-herr-davis-leiter-kundenzufriedenheitdas-ende-meiner-endlosen-11-odyssee/

    Besteht bei Dir die Möglichkeit zu Internet über Kabel? Die Jungs schalten recht schnell frei und von der Gewschwindigkeit ist oft mehr möglich.

  1. 25. Februar 2011

    […] unfähiger Support, Einschalten des ominösen Marcel D’Avis bis hin zum Inkasso ( Teil 1, Teil 2,  Teil 3, Teil […]

  2. 12. April 2016

    […] verliere ich hier den Überblick in meiner endlosen Geschichte über 1und1. Aber los ging es mit einem Brief an 1und1, hier ging es mit einem Brief von Marcell D’Avis weiter , dann lernte ich eine anonyme Person des […]

  3. 12. April 2016

    […] Die Geschichte meiner 6 Wochen langen Internetabstinenz dank dem tollen Internetprovider 1und1 kennt ihr ja vielleicht noch und die Reaktion von Marcel D’Avis (Leiter Kundenzufriedenheit) himself auch. […]

  4. 12. April 2016

    […] Meine Beschwerdemail an Herrn D’Avis (sogenannter Leiter Kundenzufriedenheit) aus meinem letzten Blogpost wurde recht ausführlich […]

Kommentar verfassen