Bastelstunde: Externe SSD am iMac

Ebenfalls interessant

5 Kommentare

  1. TobiasNo Gravatar sagt:

    Hallo,
    ich habe Interesse daran meinen iMac mit einem vergleichbaren Setup auszustatten. Hast du für deine Neuinstallation einen Guide oder spezielle Programme genutzt um die Disc bootbar zu machen? Würde mich über einen kleinen Guide von dir freuen.
    Gruß,
    Tobias

  2. KaiNo Gravatar sagt:

    Hallo Tobias,

    ich habe einfach das normale Internetrecovery gemacht und als Ziel die SSD ausgewählt.

    Kein Gefrickel oder sonstiges – eigentlich kinderleicht und wenn man mag kann man auch seine Apps per Wizard transferieren.

    Viele Grüße
    Kai

  3. KaiNo Gravatar sagt:

    Erstmal vielen Danke für diese Inspiration 😉

    Ich wollte gleich fett mit ner 512GB SSD loslegen, die hat aber leider
    zu viel Strom am Adapter gezogen. Mit der 256GB gings dann problemlos.

    Danke!

  4. Schönen Gruss!No Gravatar sagt:

    Gibt es inzwischen eine Option für größere SSDs? Eine neue Version des Adapters mit externer Stromzuführung oder eine zwischen SSD und Adapter steckbare externe Stromzufuhr? 256 GB sind ja mittlerweile echt knapp und bei den gesunkenen SSD Preisen derzeit… Für um 500 Euro bekommt man mittlerweile eine Crucial 960 GB SSD, wohl meine erste Wahl für den externen Betrieb.

  5. DirkNo Gravatar sagt:

    Hallo Kai,
    danke für Deinen Beitrag. Ich habe mir ebenfalls den GoFlex Adapter gekauft und betreibe ihn mit einer Corsiar CSSD-F180GB3-BK SATA III an einem iMac 27″ late 2012. Allerdings komme ich nur auf Ü-Raten Write 114 MB/s und Read 160 MB/s. Hast Du evtl. eine Erklärung dafür?

    Danke und herzliche Grüße
    Dirk

Kommentar verfassen