Weitere laden…
  • Comedy in der Nach-Bush-Ära (1) – The king is dead, long live the king!

    Wer die Amtszeit von George W. Bush als den Höhepunkt der politischen Satire bewundert, schwankt im Hinblick auf Obama womöglich noch immer zwischen einer gewissen politischen Hoffnung auf der einen Seite und nostalgischer Trauer über den tragischen Verlust auf der anderen. Vorbei die Zeiten, in denen man sich jeden Tag über einen neuen doofen Spruch vom US-Hauptkomiker freuen konnte – heute vergehen da unter Umständen mehrere Wochen bis zum nächsten…

  • Skype für das Iphone ist da

    Lange wurde auf Skype für das Iphone und Ipod touch gewartet und nun ist es kostenlos im AppStore verfügbar. Natürlich habe ich es mir gleich heruntergeladen und installiert, doch leider wird es mir und anderen aus folgenden Gründen keine Freude machen: – Bevor nicht das OS 3.0 für das IPhone da ist, wird Skype nicht im Hintergrund laufen können und wenn man nur Erreichbar ist, falls man Skype grad zufällig…

  • Ghostnet oder Zeitungsente?

    Chinesische Hacker greifen Netzwerke und Computer in mindestens 103 Ländern an, es sind bereits 1300 Rechner infiziert, darunter auch Computer der Exilregierung des Dalai Lamas und ein Rechner im NATO Hauptquartier. Pro Woche kommen mindestens ein Dutzend Rechner dazu. In allen Medien hört man nun den Begriff Ghostnet, es wird dem wenig informierten User suggeriert, dass auch er gefährdet ist, dabei ist diese Ghostnet im Vergleich zu manch anderen Botnetzen…

  • Spur der Steine – Schneiderstein und Schäferstein bei Treuenbrietzen

    Ich habe das schöne Wetter dazu genutzt mit meinem Sohn eine kleine Exkursion in die nähere Umgebung zu machen. Die Findlinge in den Wäldern um Treuenbrietzen bieten sich für solche Ausflüge an. Nachdem ich vergeblich den Bischofsstein, eine heidnische Kultstätte aus alten Tagen, gesucht hatte und dabei mit Sohnemann sicher 3km marschiert bin, habe ich ihn ins Auto gepackt und wir sind die B2 Richtung Wittenberg gefahren. Dort findet man…

  • Dubiose Jobangebote – Teil 2

    Nachdem ja in meinem anderen Artikel angeblich die Firma UPS Leute für die Geldwäsche suchte, meldet sich heute bei mir die Firma WEHAGE, PAULUS & PARTNER GBR. Was für ein seriös klingender Firmenname und eine schnelle Suche in Google ergibt: Den Laden gibt es ja wirklich. Es sind Steuerberater aus Duisburg. Nur leider weiß diese Firma nichts von ihren Jobangeboten – es wird einfach nur ihr Name missbraucht.

  • Internetsperre umgehen in 27 Sekunden

    Ein ausländischer DNS Server und alle Sperrversuche des Providers greifen nicht mehr. Hoffe dieses Lernvideo ist nicht auch strafbar. (via)

  • I-Phone Games, ein Büro steht still

    (3:48 PM) Malakim: now I need a picture of the office with everyones head lowerd to the I-Phone
    (3:57 PM) P: i would take one with my iPhone
    (3:57 PM) P: but i am busy using it

  • Blogitzeljagd 3.0

    Eigentlich bin ich ja eher ein Freund von Geocaching, der modernen Schnitzeljagd via GPS, aber dann jage ich halt mal ein wenig durchs Netz. Im Blog von Benny bin ich über diese Aktion gestolpert und dachte mir, dass ich dort einfach mal mitmache, denn immerhin gibt es dort einige gute Preise zu gewinnen. Einige Internetfirmen haben sich zusammengetan und veranstalten jährlich diese Blogitzeljagd, wie das geht steht dort. Hier nun…

  • Abriss der Kita Spielkiste und Ausflug in die Leipziger Vorstadt

    In diesen Tagen wird die ehemalige Kita Spielkiste in Treuenbrietzen dem Erdboden gleich gemacht. Die Stadt hat in den letzten Jahren etliche ehemalige Liegenschaften aus ihrem Besitz an private Investoren veräußert. Das Gebäude der Kita Spielkiste taugte nicht so recht für eine Modernisierung und so lässt der neue Besitzer es jetzt abtragen um dort ein neues Haus mit Büros errichten zulassen.

  • Die Erde zerstören?

    Wir haben ständig Angst wir würden unsere Erde zerstören. Die Klimakatastrophe kommt! Der Nordpol taut ab, Eisbären haben schlechte Zeiten vor sich, die Schifffahrt gute, das Wetter ändert sich, natürlich zum bösartigen, … herrje. Aktuell säuft gerade Fargo in den USA ab. Regen, Regen, Regen und sehr viel Schnee gepaart mit heftigem Tauwetter führten zu einem Jahrhundertwasser.