Weitere laden…
  • Ansichtskarte: Die Großstraße Treuenbrietzen im Jahr 1904

    112 Jahre ist diese Fotografie bereits alt und sie zeigt die Großstraße Treuenbrietzen mit Blick in Richtung Hakenbuden im Jahr 1904. Vom Verkehr wie auf der heutigen B2 keine Spur, der Straßenbelag besteht aus Kopfsteinpflaster und die Straße ist verschmutzt vom Pferdemist. Im Jahr 1904 existierte auch die Kanalisation noch nicht, stattdessen gab es kleine Wasserläufe an den Straßenrändern. Passend dazu nennt sich die Freifläche links auch Pferdemarkt.

  • Ansichtskarte: Das Schützenhaus Treuenbrietzen

    Die Postkarte zeigt das zweite Schützenhaus der Schützengilde Treuenbrietzen welches im Jahr 1828 erbaut wurde -der König Friedrich Wilhelm hat sich ebenfalls am Bau beteiligt: „Ich habe auf den Antrag der Ältesten der Schützengilde zu Treuenbrietzen vom 28.v.M. zum Bau eines neuen Schützenhauses daselbst die Summe von 300 Thlr. als Beitrag zu den Kosten dieses Hauses bewilligt, zu deren Zahlung der Finanzminister angewiesen ist. Berlin, den 4.Juli 1827. FRIEDRICH –WILHELM“…

  • Ansichtskarte: Luftbild Stadtkern Treuenbrietzen ca. 1935

    Auf dieser Luftaufnahme sieht man das Zentrum Treuenbrietzens um das Jahr 1935 herum. Die Aufnahme ist vor dem Umbau des Rathauses (Aufstockung im Turm sowie Verlegung des Einganges auf die andere Seite) vorgenommen worden. Gut zu sehen ist auch der Kurfürst (Einweihung 1913) auf dem heutigen Sabinchenbrunnen und der Wasserturm aus dem Jahr 1910. Links im Bild die Vogelsangstraße, rechts die Großstrasse als Magistrale der Stadt.

  • Ansichtskarte: Die Steinmühle Treuenbrietzen im Jahr 1909

    Wenn man heutzutage die Steinmühle an der Nieplitz besucht wird man schockiert sein, welche Ruine dort im Wäldchen steht. Brände und das Wetter haben das Gebäude in den letzten Jahrzehnten bis zur Unkenntlichkeit zerstört. Als ich das erste mal dort war, es muss so 1993 gewesen sein, waren sämtliche Häuser noch zu erkennen und man konnte sie auch noch Gefahrlos betreten betreten. Mittlerweile rate ich jedem dringend von solchen Exkursionen…

  • Ansichtskarten: Das Rathaus Treuenbrietzen vor und nach dem Umbau

    In den Jahren 1938/39 wurde das Treuenbrietzener Rathaus umgebaut – welche baulichen Veränderungen äußerlich durchgeführt wurden ist auf den beiden folgenden Ansichtskarten gut zu erkennen (der Kurfürst ist übrigens auch da): Und hier die modernisierte Version:  

  • Postkarte: Schützenhaus Treuenbrietzen

    Früher war es üblich, dass jede Gaststätte, die was auf sich hielt auch eine entsprechende Postkarte zur Verfügung stellt. Auf dieser Karte sieht man das Lokal Schützenhaus Treuenbrietzen mit Bar, Gaststube und dem Saal. Der Standort war in der Bäckerstraße.

  • Ansichtskarte: Fünf Bahnhöfe von Treuenbrietzen

    Hier seht ihr eine Postkarten aus den 1930ern auf welcher ihr die 5 Bahnhöfe Treuenbrietzens seht: Staatsbahnhof Treuenbrietzen Bahnhof der Prov.-Anstalt Treuenbrietzen Bahnhof Tiefenbrunnen (Kolonie von Treuenbrietzen) (Städte?)Bahnhof von Treuenbrietzen Bahnhof Frohnsdorf (Vorwerk von Treuenbrietzen)  

  • Foto: Schützenfest in der Bäckerstraße 1905

    Diese Aufnahme zeigt den Umzug zum Schützenfest im Jahr 1905. Der Zug führte durch die Bäckerstrasse.

  • jterbockerthor1902.jpg

    Ansichtskarte Jüterboger Tor im Jahr 1902

    Diese seltene Ansichtskarte habe ich vor einigen Jahren bei ebay ersteigert. Das Jüterboger Tor stand zumindest teilweise im Jahr 1902 noch und schon damals war die Durchfahrt sehr knapp. Den Text habe ich noch nicht dechiffriert evtl. kann ja einer der Leser einen Kommentar dazu hinterlassen. Ebenso unbekannt ist mir, welche Inschrift die Tafeln auf der rechten Säule gehabt haben.

  • Ansichtskarte Marienkirche

    Auf diesem Foto blickt man von der Landwirtschaftlichen Schule (das heutige Gymnasium am Burgwall) auf die Marienkirche sowie die Volksschule (Geschwister-Scholl Grundschule)