Weitere laden…
  • Der Bunker auf dem Selterhof bei Treuenbrietzen und sein Zwillingsbruder

    Der Beitrag hier ist sicherlich nur für Bunkerbekloppte wie ich einer bin interessant, aber ist ja immerhin mein Blog hier. Die Firma Kopp und Co. besaß bereits die Metallwarenfabrik Treuenbrietzen Werk A (Sebaldushof) und baute 1933 eine zweite Munitionsfabrik, das Werk S – Selterhof. Für die Produktion wurden zunächst Arbeitskräfte aus der Region, dann dem Rheinland, Sudetenland und Österreich und später Zwangsarbeiter aus den besetzten Gebieten eingesetzt.