Weitere laden…
  • Gourmetfleisch.de – Steak per Post

    Gestern bloggte ich noch über über das Probierpaket Rindersteaks welches ich mir bestellt hatte und heute klingelte der UPS Lieferant und übergab mir ein 6 Kilo schweres Paket. Ich war natürlich gespannt wie man denn rohes Fleisch am besten verschickt und nebenbei hatte ich natürlich auch Hunger und wollte mir gleich ein köstliches Stück Fleisch zubereiten. Also ging der etwas langwierige Striptease los:

  • Rindersteak per Post?

    Ich habe das trockene Wetter am Wochenende dazu genutzt ein wenig Ordnung im Garten zu schaffen und meine Grills zu polieren. Ich hoffe ja mal stark, dass sich der Frühling auch bald mal in Brandenburg blicken lässt, so dass das Leben wieder ein wenig mehr im Freien stattfinden kann – wozu hat man denn WLAN. Ich habe ja das Problem, dass ich hier noch keinen wirklich guten Fleischer gefunden habe,…

  • IKEA Fantast – so gelingt der Sonntagsbraten

    Nachdem ja mein erster Versuch ein Beer Butt Chicken zu grillen ein wenig in die Hose ging, da ich den richtigen Garzeitpunkt verpasst hatte, habe ich mir nun ein digitales Fleischthermometer gegönnt. Die Preise für solche digitalen Thermometer reichen von 8 Euro bis zu 60 Euro – je nach Anbieter und Funktionsumfang. Da mein Thermometer später auch zum Grillen geeignet sein muss, habe ich mich erstmal mit zwei Exemplaren des…

  • Beer Butt Chicken

    Heute war es soweit: Mein Weihnachtsgeschenk soll endlich eingeweiht werden. Und das ganz standesgemäß mit einem Beer Butt Chicken. Gestern wurde das Huhn eingekauft und gleich einmariniert: Heute wurde die dazugehörige Zaubermischung zusammen gemörsert und aufgetragen. Anschliessend musste die noch blasse junge Dame probesitzen: Nebenbei wurden die Briketts schonmal im Anzündkamin zur Weissglut gebracht: Nun kommt das ganze für 1,5 Stunden bei 180 Grad in den Grill: Das Ergebnis sah…