Weitere laden…
  • Foto: Großstraße 4 in Treuenbrietzen

    Auf diesem Foto sieht man links die heutige Großstraße 4, das Rathaus schmücken vermutlich Parolen auf den Plakaten. Mit der Einschätzung des Alters habe ich Probleme, würde aber auf die 50er bzw. 60er tippen. In diesem Beitrag hier kann man das Haus ebenfalls erkennen – zwischen den Aufnahmen hat sich allerdings das Rathaus deutlich verändert.

  • Grossstr-Baeckerstr-v1939.jpg

    Postkarte: Großstraße mit Postamt im Jahr 1939

    Auf dieser Karte aus dem Jahr 1939 sieht man die Großstraße mit dem Postamt samt Telefonzelle und die Einmündung der Bäckerstraße. Die Bildunterschrift trägt den Namen „Adolf-Hitler-Straße“ – die Berliner Straße war zu dieser Zeit ebenfalls umbenannt, wie uns die Karte mit der „Horst-Wessel-Straße“ bereits gezeigt hatte.

  • Foto: Großstraße Treuenbrietzen und Adler Apotheke

    Ich bin immer wieder erstaunt welch hohe Auflösung die von Karl Reichhelm Anfang des 19. Jahrhunderts gemachten Fotografien haben. Wenn ihr auf das Foto klickt wird das Bild noch größer und ihr könnt mehr Details erkennen. Hier blickt man nun Richtung Leipziger Tor und hat das Rathaus und den Markplatz im Rücken. Ganz entfernt sieht man die Färberei Koreuber, im Volksmund Weihnachtsmannhaus genannt, welches heute einen Kindergarten sowie die Bibliothek…

  • Postkarte: Der Marktplatz und das Rathaus Treuenbrietzen im Jahr 1905

    Vor 111 Jahren (im Jahr 1905) wurde diese Postkarte verschickt – starken Verkehr gab es nur durch Pferdefuhrwerke. Es gab noch keinen Hohenzollernbrunnen und der Fotograf wurde neugierig beäugt. Auch hier hat das Rathaus den Eingang noch auf der anderen Seite und es wurde noch nicht aufgestockt.

  • Foto: Bau der Kanalisation um 1910

    Dem Stammbesucher mag die Perspektive des Fotos bekannt vorkommen. Vor ein paar Tagen hatte ich diese Aufnahme von Karl Reichhelm hier vorgestellt, wo die identische Stelle ein paar Jahre vorher zu sehen ist. Mit dem Bau der Kanalisation wurden die Stadtbäche (Bäke) überflüssig und die Straßen gepflastert. Heutzutage mutet die eingesetzte Technik befremdlich an, es ist nicht vorzustellen, welcher Aufwand damals getrieben wurde um fließend Wasser und Abwasserbeseitigung in die…

  • Foto: Die Großstraße mit der Ostbäcke vor dem Bau der Kanalisation

    Im gestrigen Beitrag über die Ruine der Heilig-Geist-Kapelle  habe ich den Heimatforscher Kurt Reichhelm bereits erwähnt, der sehr viele historische Zeugnisse über Treuenbrietzen und Umgebung gesammelt hat und auch mit dem Fotoapparat unterwegs war. Er hat uns sehr detaillierte und hochauflösende Fotos hinterlassen, die das Leben in Treuenbrietzen vor 100 Jahren zeigen. Auf diesem Foto blickt man die Großstraße hoch Richtung Marienkirche. Die sogenannte Ost-Bäcke – der kleine Bach ist…

  • Postkarte: Heilige-Geist-Ruine, Großstraße und Rathaus vor 1938

    Eine seltene, colorierte Postkarte aus meinem Fundus zeigt den Blick in die Großstraße auf das noch nicht aufgestockte Rathaus. Was natürlich gleich ins Auge springt ist die Ruine links im Bild, in der seit 1939 das Heimatmuseum Treuenbrietzen untergebracht ist. Die Ruine war einst die Heilig-Geist-Kapelle, die im Mittelalter gebaut wurde. Im 19. Jahrhundert galt die Ruine als Schandfleck und sollte eigentlich abgerissen werden, aber die damaligen Heimatforscher Karl Reichhelm und…

  • Ansichtskarte: Die Großstraße Treuenbrietzen im Jahr 1904

    112 Jahre ist diese Fotografie bereits alt und sie zeigt die Großstraße Treuenbrietzen mit Blick in Richtung Hakenbuden im Jahr 1904. Vom Verkehr wie auf der heutigen B2 keine Spur, der Straßenbelag besteht aus Kopfsteinpflaster und die Straße ist verschmutzt vom Pferdemist. Im Jahr 1904 existierte auch die Kanalisation noch nicht, stattdessen gab es kleine Wasserläufe an den Straßenrändern. Passend dazu nennt sich die Freifläche links auch Pferdemarkt.

  • Ansichtskarte: Luftbild Stadtkern Treuenbrietzen ca. 1935

    Auf dieser Luftaufnahme sieht man das Zentrum Treuenbrietzens um das Jahr 1935 herum. Die Aufnahme ist vor dem Umbau des Rathauses (Aufstockung im Turm sowie Verlegung des Einganges auf die andere Seite) vorgenommen worden. Gut zu sehen ist auch der Kurfürst (Einweihung 1913) auf dem heutigen Sabinchenbrunnen und der Wasserturm aus dem Jahr 1910. Links im Bild die Vogelsangstraße, rechts die Großstrasse als Magistrale der Stadt.

  • Großes Polizeiaufgebot in Treuenbrietzen

    Heute kann es also losgehen: Das offizielle Gedenken, die Mahnwache der NPD, das Fest Bürgerfest der Einwohner und der Besuch der Antifa. Der Rathausvorplatz zumindest ist schon mal belegt von der Polizei: Dann hoffen wir mal, das soweit alles im normalen Rahmen verläuft. Ich persönlich werde mit meinen Kindern einen Ausflug machen.