Weitere laden…
  • Foto: Die Walkmühle Frohnsdorf

    Einer meiner Leser hatte mir vor Jahren einmal diese Aufnahme der „alten Walke“ bzw Walkmühle Frohnsdorf zugeschickt. Die Walkmühle wurde im Jahr 1623 erstmalig erwähnt, als es zu Grenzstreitigkeiten zwischen der kurbrandenburgischen Stadt Treuenbrietzen und dem erzstift-magdeburgischen Amt Zinna kam. Auf der Karte aus dem Jahr 1837 aus einem letzten Beitrag hier ist die Walkmühle ebenfalls eingezeichnet. Die Mühle wurde einst als Walkmühle und Lohmühle für das Tuchgewerbe genutzt.  

  • Postkarte: Blick vom Krähenberg auf Treuenbrietzen 1903

    Ein sehr beliebtes Motiv von Ansichtskarten aus Treuenbrietzen ist der Blick vom Krähenberg und dort insbesondere der Blick von  Mühle aus. Die heutige Mühle (eine Holländermühle) wurde 1895 errichtet und die vorherige Mühle, die an diesem Standort existierte eine Bockwindmühle, die verkauft und dann nach Marzahna umgezogen wurde. Von dieser exponierten Lage aus kann man Treuenbrietzen in seiner Gänze überblicken und hat ein schönes Stadtpanorama. In den nächsten Wochen werden…

  • Ansichtskarte: Die Steinmühle Treuenbrietzen im Jahr 1909

    Wenn man heutzutage die Steinmühle an der Nieplitz besucht wird man schockiert sein, welche Ruine dort im Wäldchen steht. Brände und das Wetter haben das Gebäude in den letzten Jahrzehnten bis zur Unkenntlichkeit zerstört. Als ich das erste mal dort war, es muss so 1993 gewesen sein, waren sämtliche Häuser noch zu erkennen und man konnte sie auch noch Gefahrlos betreten betreten. Mittlerweile rate ich jedem dringend von solchen Exkursionen…