Weitere laden…
  • Fast-Food-Ketten vs Waffenlobby: Beispiel für postdemokratische Strukturen der demokratischen Einflussnahme?

    Auf Grund außerparlamentarischer Einflüsse durch Lobbygruppen, insbesondere der NRA, wurde in den USA lange Zeit jede Form der Einschränkung der Rechte bezüglich des Besitzes und des Mitführens von Waffen verhindert. Und das, obwohl sich Mehrheiten in der Bevölkerung zumindest für einige spezifische Einschränkungen, wie bspw. längere Wartezeiten bei Waffenkauf, eine Überprüfung des Käufers oder das Verbot bestimmter Waffen, aussprechen (siehe etwa hier). Um es anders auszudrücken: „responsiveness“ der Politik in…

  • Lasst uns alles Verbieten was Spaß macht

    In vorrauseilendem blinden und unreflektiertem Gehorsam reagiert nun auch ein Jugendamt in Dortmund auf das veränderte Waffenrecht. Endlich kann man Kindern auch noch das letzte verbieten was Spaß macht!  Wo kommen wir auch dahin wenn die einfach so Ritter spielen wollen? Mit Schwertern gleich garnicht. Cowboy und Indianer? Niemals, das führt alles zu Amokläufen.

  • Waffenrecht verschärfen, mehr Kontrolle, Verbieten was das Zeug hält

    Da haben wir nun die lang erwartete Lösung unserer Politiker zu den Amokläufer Problemen. Nachdem ein solcher Amoklauf in Winnenden viele Opfer forderte mußte gehandelt werden. Als nicht direkt Betroffener hätte ich mir gewünscht das man über diese Problematik einmal WIRKLICH nachgedacht hätte. Wie kommt es zu einem solchen Verhalten was treibt einen Amokläufer um? Wie wird man zum Amokläufer und wie kann man sowas verhindern? Mit einer solchen Ansicht…